Amt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 17.08.2017

10 Jahre Alpenvereinskarten Bayerische Alpen

Erfolgreiche Kooperation zwischen DAV und LDBV

Sie sind die Bestseller unter den amtlichen Karten in Bayern: die Alpenvereinskarten, die im Rahmen eines Public-Private-Partnership-Projekts zwischen dem Deutschen Alpenverein (DAV) und dem Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) entstanden sind. Inzwischen besteht die sehr erfolgreiche Partnerschaft zwischen DAV und LDBV seit 10 Jahren.

Die Serie Alpenvereinskarten Bayerische Alpen (BY-Karten) umfasst 22 Blätter und deckt das Gebiet der bayerischen Alpen zwischen Immenstadt im Westen und dem Nationalpark Berchtesgaden im Osten ab.

Die Basis der Wander- und Skitourenkarten sind die hochaktuellen Digitalen Topographischen Karten im Maßstab 1:25 000, ergänzt um Informationen zu Wanderwegen, Ski- und Schneeschuhrouten, sowie um Wald-Wild-Schongebiete und Wildschutzgebiete.
Mit den Karten bündeln LDBV und DAV ihr Knowhow: Bergsteiger, Wanderer und Wintersportler bekommen Kartenmaterial von hoher Qualität, gepaart mit Wissen aus den Bereichen alpine Sicherheit und Naturverträglichkeit.

Insgesamt wurden in den letzten 10 Jahren rund 300.000 Stück verkauft, was die Alpenvereinskarte zur erfolgreichsten amtlichen Wanderkarte in Bayern macht. Auch in digitaler Form sind die Karten zusammen mit einem umfangreichen Planungstool auf einem USB-Stick erhältlich. Eine Karte der Serie kostet 9,80 Euro, DAV-Mitglieder bezahlen nur 6,95 Euro.


Die Karten sind unter www.dav-shop.de, im örtlichen Buchhandel und im Online-Buchhandel erhältlich.
Weitere Informationen: www.alpenverein.de

nach oben